Home / Alle Artikel / Fotodatenbanken im Überblick: kostenlose und gemeinfreie Bilder

Fotodatenbanken im Überblick: kostenlose und gemeinfreie Bilder

Posted on – zuletzt aktualisiert am 9. Mai 2022
Fotosammlung

Creative Commons, Gemeinfreiheit und public domain

Blogger, Webpublisher, Grafiker, Mediengestalter, sie alle sind auf der Suche nach brauchbaren und doch kostenneutralen Fotos, die sie ohne juristische Fallstricke für ihre Projekte verwenden können. Weit verbreitet sind die standardisierten Creative-Commons-Lizenzen, wobei der Urheber aus einer Reihe von Kriterien wie Namensnennung, nicht kommerzielle Nutzung oder Bearbeitung auswählen und frei kombinieren kann. Eine besondere Form ist hierbei die CC0-Lizenz, eine Creative-Commons-Lizenz ohne Beschränkungen bei der Verwendung.

Aber existieren dafür überhaupt gute und seriöse Quellen? Ja, das tun sie und sie sind nicht einmal so selten, wie man glaubt. Die CC0-Lizenz entspricht in der Praxis der Gemeinfreiheit eines Werkes. Im Englischen findet sich der Begriff der „public domain“. Nach diesen Bezeichnungen müssen wir also suchen, wenn wir weitgehend sicher gehen möchten, mit den Bildern tun und lassen zu können, was wir möchten, auch ohne Nennung des Urhebers.

Empfehlenswerte Quellen für gemeinfreie Abbildungen

Im Folgenden möchte ich eine Auswahl empfehlenswerter Quellen für gemeinfreie Bilder vorstellen (letztes Update vom 09. Mai 2022):

Pixabay

Pixabay

Mein persönlicher Favorit: zur Zeit über 1,5 Millionen Bilder in meist sehr ansprechender Qualität, übersichtlich gestaltet und einfache Suchfunktion, gerade für deutschsprachige Suchbegriffe


Pexels

Pexels

Große Auswahl qualitätvoller Fotos, Suche kann auf Deutsch erfolgen


Unplash

Unplash

Riesige Auswahl qualitätvoller Fotos, Suche sollte mit englischen Begriffen erfolgen


StockSnap.io

StockSnap.io

Gut sortierte und kategorisierte Auswahl qualitätvoller Fotos, Suche sollte mit englischen Begriffen erfolgen


Pickupimage

Pickup Image

Tolle Auswahl ansprechender Fotos, die allerdings nur nach Registrierung heruntergeladen werden können, Suche kann in deutscher Sprache erfolgen


MorgueFile

MorgueFile

Ordentliche Sammlung von Fotos mit wechselnder Qualität, Suche sollte mit englischen Begriffen erfolgen


Public Domain Pictures

Public Domain Pictures

Gute Sammlung von Fotos mit wechselnder Qualität, wobei die Nutzeroberfläche reichlich angestaubt wirkt, Suche kann in deutscher Sprache erfolgen

Wikimedia, Suchmaschinen und Communities

Darüber hinaus existieren einige nennenswerte Plattformen, die es uns ermöglichen, in großen Beständen von Mediendateien mit Creative-Commons-Lizenezen auf die Suche zu gehen:

Wikimedia Commons

Wikimedia Commons

Die unvergleichlich umfangreiche Mediensammlung von Wikipedia besitzt eine Reihe von Filterfunktionen, die es erlauben, auch nach Medien ohne Lizenzbeschränkungen zu suchen


Openverse

Openverse

Die Mediensuche von WordPress war vormals als CC Search bekannt, Suche kann auch auf Deutsch erfolgen und nach CC0-Lizenzen gefiltert werden, Treffer führen auf andere Portale


Flickr

Flickr

Die Foto-Community schlechthin, weshalb die Qualität der Fotos stark schwankt, es kann nach gemeinfreien Fotos gefiltert werden

Ratschläge für die Praxis

Alternative Portale

Darüber hinaus gibt es eine große Auswahl kleinerer Websites, die zwar vergleichsweise wenige Fotos bieten, diese aber häufig in sehr guter Qualität. Eine andere Alternative sind Portale wie Pixelio, bei denen Fotos mit der Voraussetzung der Urhebernennung und der Quellenangabe eingesetzt werden können.

Und nicht zuletzt existieren Portale mit einem reichhaltigen und professionellen Stockfoto-Angebot, die manchmal Testabos mit meist zehn freien Downloads einräumen. Das finde ich ganz spannend, wenn ich nach ganz bestimmten Objekten suche, die in keiner anderen Fotodatenbank zu finden sind. Dazu gehören Adobe Stock, Shutterstock oder iStock.

Digitale Sammlungen der Museen

Mittlerweile haben einige internationale Museen ihre Bestände unter Creative-Commons-Lizenz online zu Verfügung gestellt. Allein das Metropolitan Museum of Art bietet fast eine halbe Million Abbildungen. Ein weiteres Highlight ist das Rijksstudio des Amsterdamer Rijksmuseums. In Deutschland nimmt das Städel Museum in Frankfurt mit seiner digitalen Sammlung eine Vorreiterrolle ein.

Rechtliche Fallstricke

Ich möchte eine abschließende Bemerkung zur gewaltige Mediathek von Wikipedia machen. Die Lizenzbestimmungen der einzelnen Bilder sind akribisch zu beachten. Nicht jedes steht unter CC0-Lizenz. Selbst in den Fällen, in denen eine Gemeinfreiheit angegeben wird, kann die Gefahr nicht restlos beseitigt werden, dass vermeintliche Rechteinhaber versuchen, den Rechtsweg zu beschreiten, wie es jüngst bei der Fotografie eines Portraits von Richard Wagner geschehen ist.

Das Problem, dass Werke sich nachträglich doch nicht als gemeinfrei entpuppen, ist allerdings nicht auf Wikimedia beschränkt, sondern betrifft alle hier genannten Plattformen. Zwar ist die Gefahr an eine solche Abbildung zu geraten, äußerst gering, doch sollte jeder Nutzer dieses gewisse Restrisiko kennen. Mit ein wenig Recherche lässt sich dieses auch noch weiter minimieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Top