Home / Alle Themen / Wandern im Tiveden

Wandern im Tiveden

Posted on

Die Faszination der schwedischen Landschaft

Schwedens Nationalparks sind legendär. Doch keiner hat es uns so sehr angetan wie der Tiveden. Bereits mehrfach besuchten wir diese südlichste Wildnis Schwedens zwischen Vänern und Vättern, den größten Seen Schwedens.

Schwedenreisende werden das Land als unendliche Anhäufung von Wäldern, tiefblauen und einsamen Seen sowie vereinzelten roten Holzhäusern kennengelernt haben. Der mit Mythen und Sagen verbundene Tiveden bringt diese einzigartige Natur zu einem Höhepunkt. Kaum an einem anderen Ort kann man die Faszination Schwedens auf so engen Raum erleben. Die durch die letzte Eiszeit geformte Landschaft ist geradezu dramatisch zerklüftet. Lange galten die Wälder Tivedens als unüberwindbare Barriere zwischen Süd- und Mittelschweden – dem Götaland und dem Svealand. Je nach Tages- und Jahreszeit kann die Stille und Einsamkeit der unberührten Natur berauschend sein.

Nationalpark Tiveden
Ausblick von der Lilla Trollkyrkan

Die drei Eingänge des Nationalparks

Der Nationalpark ist 2017 erheblich erweitert worden. Insgesamt neun Rundwanderwege durchziehen seitdem das unwegsame Gelände. Dem Wanderer stehen drei Startpunkte mit Parkplatz, kleinem Besucherzentrum bzw. Infopoint, Toiletten und Picknickplatz zur Verfügung:

  • Der Haupteingang liegt mitten im Nationalpark. Von hieraus lassen sich die meisten Rundgänge mit den wichtigsten Sehenswürdigkeiten gut erreichen.
  • Der Eingang Vitsand im Nordwesten des Nationalparks ist wohl unbestritten der reizvollste Startpunkt. Er liegt am Nordufer des Stora Trehörningen, dem größten See im Nationalpark, unmittelbar an einem langgestreckten Sandstrand.
  • Der Eingang Ösjönäs liegt am Südwestufer des Stora Trehörningen in der Nähe des gleichnamigen Dorfes. Hier befindet sich auch die schmale Verbindung zum Lilla Trehörningen, so dass an dieser Stelle nicht selten Kanuten gesichtet werden können.

Die Wanderwege im Tiveden

Die Rundwanderwege sind vorbildlich mit verschiedenfarbigen Manschetten ausgewiesen, die sich um die knorrigen Baumstämme legen. Zusätzlich sind die Farbmarkierungen mit einem Zahlensystem unterlegt. Die meisten Touren starten am Haupteingang, aber auch eine Kombination verschiedener Rundwege ist problemlos möglich. Außerdem führt der Fernwanderweg Bergslagsleden durch das Gebiet.

Das Gelände ist zwar gut erschlossen, aber zum Teil schwer zu begehen. Die Zuhilfenahme der Hände ist stellenweise unumgänglich. Geländer, Treppen, Stege und Brücken stehen an unüberwindbaren Passagen zur Verfügung. Gelegentlich blockiert ein umgestürzter Baum den Weg, wenn ihn noch kein Parkranger beseitigt hat. Dann heißt es, drübersteigen oder die alternative Route wählen, die andere Wanderer bereits in den Waldboden gelaufen haben. Auf den vom Eis glattpolierten Felsrücken muss man besonders achtsam sein, um nicht vom Pfad abzukommen. Entsprechend sind die angegebenen Wanderzeiten großzügig bemessen.

Die längste Route von 9,5 km (Nr. 4, lila) führt um den Stora Trehörningen, ist aber angesichts des vergleichbar flachen Geländes weniger herausfordernd als andere Strecken und bietet immer wieder faszinierende Ausblicke auf den See. Die Strecke Nr. 1 (rot) führt dagegen auf einige Aussichtspunkte und entlang einsamer kleiner Waldseen. Das Auf und Ab macht sich in Knien und Oberschenkeln bemerkbar. Für diejenigen mit wenig Zeit ist vor allem die recht kurze Route Nr. 2 (gelb) zu empfehlen. Sie birgt auf kurzer Distanz fast alles, was den Tiveden so einzigartig macht: tiefe Wälder, Geröllwüsten, die sich zu Grotten formieren, hohe Aussichtspunkte, nackte Felsrücken und Ausblicke auf tiefblaue Wasserflächen.

Nationalpark Tiveden
Ausblick auf den See Stora Trehörningen

Die Sehenswürdigkeiten

Die gesamte Landschaft ist eine einzige Sehenswürdigkeit – man kann sich nicht satt sehen. Wer allerdings die bekanntesten Highlights des Nationalparks erkunden möchte, sollte so wie wir mehrere Tage veranschlagen. Folgende Orte des Tiveden sind für mich ein Muss:

  • Vitsand: Ein kieferngesäumter, mehrere hundert Meter langer Sandstrand bietet eine majestätische Szenerie, wie man sie an dieser Stelle vielleicht nicht erwarten würde. Ich kenne kaum romantischere Orte in Schweden. Doch an heißen Sommerwochenenden tummeln sich hier auch die Schweden, ohne freilich annähernd das Gedränge mittel- oder südeuropäischer Strandabschnitte zu erreichen.
  • Stenkällen: Man könnte meinen, ein Erdbeben oder spielende Trolle haben die unzähligen haushohen Steinblöcke durcheinandergewirbelt und dadurch Grotten gebildet. Immer, wenn man glaubt, es könne nicht mehr abenteuerlicher werden, dann folgt hinter dem nächsten Brocken eine noch fantastischere Aufschüttung. Es lohnt auch der Aufstieg zum Stenkälleklack mit großartigem Ausblick.
  • Lilla Trollkyrkan: Von hier aus hat man einen der besten Rundblicke über die unendlichen Weiten der schwedischen Wälder. Bei gutem Wetter erkennt man den Vättern am Horizont. Kein von Menschen generiertes Geräusch dringt nach oben. Der exponierte Platz lädt zu einer Rast ein.
  • Junker Jägeres Sten: Der isoliert stehende Stein ist rund 10 Meter hoch und steht auf seiner Schmalseite. Man kann einfach den Blick nicht von ihm wenden.

Für welche Route oder für welche Orte man sich im Tiveden auch immer entscheidet, es bleibt ein langanhaltender und intensiver Eindruck zurück, der immer wieder zu neuen Besuchen animiert. Wir kommen wieder!

Lesetipps:

4 Kommentare zu “Wandern im Tiveden

    1. Mit Sicherheit wärst Du begeistert, Andrea. Könnte nur sein, dass Dein Akku nicht für die 233659712 Fotos reicht 🙂
      Abgesehen davon, musst Du den Tiveden unbedingt auf Deine Reiseliste setzen!

  1. Ja, der Tiveden ist fantastisch! In zwei Wochen waren wir dreimal dort und das war nicht zu viel. Ich könnte gleich wieder die Koffer packen! Die Fotos vermitteln etwas von der unglaublichen Ruhe und Entspanntheit dort. Man ist in einer anderen Welt. Es ist schwer zu beschreiben, man muss es erleben/erfühlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top